Preaload Image

 

Als Unterstützung für die Berufsausbildung bietet das BBZ für verschiedene technische Ausbildungsberufe eine Reihe von praktischen Modulen an, die die Ausbildung in den Betrieben und der Berufsschule ergänzen und vervollständigen.

Im Moment arbeiten wir in den Rahmenlehrplänen folgender Ausbildungsberufe:

  • ElektronikerIn IHK
  • MechatronikerIn IHK
  • IndustriemechanikerIn IHK
  • KonstruktionsmechanikerIn IHK
  • ZerspanungsmechanikerIn IHK
  • WerkzeugmechanikerIn IHK
  • Kfz-MechatronikerIn IHK
  • Maschinen- und AnlagenführerIn IHK

Inhalte

Im Rahmen der Ausbildungen können entsprechend der Erfordernisse der Unternehmen für den jeweiligen Beruf aus den folgenden Modulen die gewünschten ausgewählt werden.

Modul UE (netto) abweichend von 8h
Grundlagen der Elektrotechnik 200
Messen und Prüfen elektrischer Größen 160
Grundlagen der Metallbearbeitung / manuelles Spanen 440
Schutzmaßnahmen 1 – Fehler in elektrischen Anlagen
Grundlagen Pneumatik
Grundlagen der Pneumatik/Hydraulik
Längenprüftechnik
Technische Kommunikation 1 40
Maschinelles Spanen 51
Maschinelles Spanen 2 51
Maschinelles Spanen 3 51
Brennschneiden
Gasschweißen
E-Schweißen
Hart- und Weichlöten mit der Flamme
Installation und Testen von PC Hard- und Softwarekomponenten
Steuerungstechnik – Elektropneumatik
Aufbau und Prüfen von drahtgebundenen Steuerungen 80
Digitale Steuerungen 40
Nichtdrahtgebundene Steuerungen 80
Grundlagen der Sensorik 40
Schutzmaßnahmen 2 – Messen und Prüfen von elektrischen Anlagen
Prüfungsvorbereitung R 51/G 40
Vormontage der Prüfungsgestelle 40
Abschlussprüfung Teil 1 24
SPS1 – Grundlagen der Speicherprogrammierbaren Steuerungen 80
Elektrische Leitungs- und Installationssysteme
E-Pneumatik / Hydraulik
Montage, Demontage und Fügen von Bauteilen und Baugruppen
Lagertechnik 40
Kunststoffbehandlung
Wärmebehandlung
WIG-Schweißen
MAG-Schweißen
CAD Elektrotechnik 40
SPS2 – Programmieren von SPS Ablaufsteuerungen 80
Antriebstechnik / elektrische Maschinen 80
Leistungselektronik 80
Grundlagen der Regelungstechnik 80
Schutzmaßnahmen 3 – Prüfen und Messen von Geräten und Maschinen
Elektronische Antriebe 40
Industrielle Feldbussysteme – Siemens MPI & PROFIBUS 40
Aufbau, Programmieren und Inbetriebnahme von Produktionssystemen (MPS) 40
Inbetriebnahme von elektrischen Leitungssystemen
Kommunikationssysteme (analog/digital) 40
Gefahren, Melde- und Rufanlagen 80
Europäischer Installationsbus (KNX/EIB)
Technische Kommunikation 2 40
Programmieren von computergestützten Werkzeugmaschinen – CNC 40
Kommunikation, Moderation und Präsentation 40
Verlegen von mechanischen Leitungs- und Rohrleitungssystemen
Prüfungsvorbereitung Teil 2 G 40/R 51
Abschlussprüfung Teil 2 24
Industrielle Feldbussysteme – AS-Interface (AS-I) 40
Visualisieren von Prozessabläufen 40
Digitale Datenverarbeitung mit SPS
Technische Kommunikation 3 – AutoCAD 40

Dauer

In der Regel dauert die Verbundausbildung dreieinhalb Jahre. Es besteht die Möglichkeit des Frühauslernens.

Termin

Die Verbundausbildung startet jährlich zum 01. September.


Ansprechpartner

Rainer Zimmermann
Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung – technische Berufe
Fon:    03877 / 949-212
Mail:   bildung@bbz-prignitz.de

 

 

X