Preaload Image

Ausbildung der Ausbilder nach AEVO – Lehrgang rund um die Ausbildereignungsverordnung

Durch die Ausbildereignungsprüfung können Ausbildende und Ausbilder für die im Bildungsgesetz vorgesehene fachliche Eignung, die berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, die ein Teil der erforderlichen Voraussetzungen für die Berechtigung zum Ausbilden sind (BBiG §§ 28-30). Die Prüfung wird vor der IHK Potsdam abgelegt.

Inhalte

Die berufs- und arbeitspädagogische Eignung umfasst die Kompetenz zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung in den Handlungsfeldern:

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Umfang

Wir bieten den AEVO-Kurs (Ausbilder-Eignungsverordnung) jeweils in Voll- oder Teilzeit an. Vollzeitkurse finden kompakt zu Tageszeiten in der Arbeitswoche statt und können so zügig abgeschlossen werden. Der Kurs in Teilzeit erfolgt an bestimmten Wochentagen spätnachmittags oder am Abend und kann so berufsbegleitend erfolgen. Der Stundenumfang beträgt bei beiden Kursvarianten mindestens 90 Unterrichtseinheiten.

Termin

Seit Anfang September findet in Wittenberge ein Vollzeitkurs mit 10 Teilnehmenden statt.

Für Januar 2021 planen wir einen Teilzeitkurs, der berufsbegleitend durchgeführt werden kann. Hierfür können Sie sich bereits anmelden.

Kosten

Das Bildungsangebot ist über eine Förderung in Form von Bildungsgutschein oder Bildungsprämie möglich.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Erfahrung im Beruf
  • PC-Kenntnisse wünschenswert

Bildungsstandorte

Das Bildungsangebot wird an den Standorten Wittenberge (e^home) angeboten.


Ansprechpartner

Sven Küchler
Bereichsleiter Bildung, kaufmännische und IT-Berufe
Fon:    03877 949 – 202
Mail:    bildung@bbz-prignitz.de