Preaload Image

Kompetenzschmiede (§45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB III)

Was macht die Kompetenzschmiede aus?

  • Individuell
  • Fokussiert
  • Kleingruppe (max. 8 TN)
  • modulares System (Baukasten)

Ziel

Individuelle und nachhaltige Stabilisierung der Teilnehmer/innen im Arbeitsprozess durch gezielte Kompensation von Schwierigkeiten, die den Arbeitsprozess erschweren können.

Schwerpunkte der Maßnahme

  • Sozialpädagogische Betreuung
  • Aktivierung zur Erkennung eigener Potentiale
  • Aufbau von Selbstbewusstsein sowie
    selbständigem, eigenverantwortlichem
    Handel
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Aufzeigen beruflicher Perspektiven
  • Praxisnahe Qualifizierungsphasen
  • Bewerbungstraining
  • Ganzheitliche Beratung und Unterstützung

Inhalte

Module Inhalt/Bezeichnung Stundenumfang/Unterrichtseinheiten (UE)
Modul 1 Kompetenzanalyse

Profiling, Stärken-/Schwächenanalyse, ressourcenorientierte Analyse, Schlüsselqualifikationen

max. 40 UE
Modul 2 Perspektivenentwicklung

Berufliche Planungsprozesse, Entwicklung            motivationaler Aspekte, individuelles Profildiagramm, Realisierungsphase

max. 20 UE
Modul 4 Berufliche Eignungsfeststellung

gewerblich

Ausprobieren sowie Testung in verschieden Berufsfeldern: Gastronomie (Küche, Service), Gesundheit/Pflege, IT

max. 120 UE
Modul 5 Berufliche Eignungsfeststellung

gewerblich-technisch

Ausprobieren sowie Testung in verschieden Berufsfeldern: Metall, Holz, Farbe/Trockenbau, Hoch- und Tiefbau

max. 120 UE
Modul 6 Berufliche Eignungsfeststellung

kaufmännisch

Ausprobieren sowie Testung in verschieden Berufsfeldern: Büro/Verwaltung, Finanz- und Rechnungswesen/Controlling

max. 120 UE
Modul 7 Berufsfachliche Wissensaneignung

gewerblich, technisch, kaufmännisch

Zielorientierte Wissensvermittlung, wahlweise in den Bereichen Gastronomie, Pflege, Hauswirtschaft, Holz, Metall, Bau, Rechnungswesen/Controlling, Logistik, Vertrieb und Marketing

max. 120 UE
Modul 8 Motivations-/ Aktivierungscenter

Gruppenmodul, in dem Langzeitarbeitslose binnen 120 UE in drei Phasen grundlegend und zielführend motiviert und aktiviert werden, um so eine Basis für weitere Vermittlungsbemühungen und Interventionen zu schaffen.

max. 120 UE

 

Modul 9 Kommunikationstraining

Kommunikationstechniken, Kompensation von    Kommunikationsdefiziten, Frage-/Argumentations-techniken, Dialektik

max. 40 UE
Modul 10 Präsentationstechniken und Umgang mit neuen Medien

Grundlagen MS-Word, MS-Excel, Umgang mit dem Internet, Visualisierung zielorientierter Nutzungsmöglichkeiten

max. 40 UE
Modul 11 Bewerbungscoaching

Informationen zum Arbeitsmarkt, Erstellung Bewerberprofil, Bewerbungsprozess, aktive Bewerbungsbegleitung

max. 40 UE
Modul 12 Berufsbezogene Sprachvermittlung


Arbeitsmarktorientierte Sprachvermittlung

max. 180 UE

Umfang

  • individuelle Zuweisung
  • individuelle Dauer (Modulwahl)

Laufzeit

14.01.2019 – 13.01.2022

Bildungsstandorte

Das Angebot gilt für die Standorte Wittenberge, Stendal und Kyritz.


Ansprechpartner

Wittenberge
Constanze Finschow
Fon:    03877 949-321
Mail:   info@bbz-prignitz.de

Stendal
Gudrun Kurzhals
Fon:    03931-410141
Mail:   stendal@bbz-prignitz.de

Kyritz
Heidlind Rehfeldt
Fon:    033971 308990
Mall:   kyritz@bbz-prignitz.de

X